Verein Vereinsleben

Trainingslager Rabenberg 2018

Trainingslager auf dem Rabenberg 2018

Rabenberg 2018

Das Trainingslager auf dem Rabenberg ist mitlerweile zur Tradition geworden. So ging es am Freitag, den 9. März für unsere und die Wetkampfmannschaften der Vereine

los. Nach der Ankunft wurden die Zimmerschlüssel verteilt und alle gingen zum Abendessen. Anschließend wurden die Schwimmer in acht verschiedene Grupen aufgeteilt, je nach dem was die Schwerpunkte und der Leistungsstand war.

Gleich nach dem Essen stand die erste anstrengende Schwimmeinheit an. Am Abend trafen sich die Trainer noch einmal um den weiteren Ablauf zu besprechen. Während die einen sich noch trafen um sich zu unterhalten, etwas zu spielen, o.ä., gingen die ersten schon zeitig, geschafft vom ersten Tag ins Bett, denn am nächsten Morgen mussten alle wieder um 8 beim Frühstück sein um den zweiten Tag gestärkt angehen zu können. Von neun bis elf Uhr gingen die Gruppen eins bis vier erneut in die 25 m Schwimmhalle und Gruppen 5-8 ins 50m Becken. In den nächsten zwei Stunden hatten alle Zeit Mittag zu essen und sich zu erholen. Nach der Mittagspause gab es die Wahlmöglichkeit zwischen Tischtennis, Athletiktraining in der Turnhalle oder Benutzung des Kraftraumes und direkt im Anschluss ging es für alle eine Stunde ins Wasser. In der Zeit bis zum Abendessen konnte Wahlweise die Sauna genutzt werden. Zum Abschluss des Tages stand nach den Spielen in der Turnhalle noch eine Einheit Schwimmen auf dem Plan.

Rabenberg 2018 - Schwimmtraining

Am Sonntag wurden bereits morgens die Taschen und Koffer gepackt und in einen extra Raum gebracht. Nach dem Frühstück ging es für alle ein letztes mal in die Schwimmhalle. Nach einer Stunde in den Trainingsgruppen wurden alle in Mannschaften für Staffelwettkämpfe aufgeteilt. Für die kleineren waren die Brust, Rücken und Kraulstaffeln und die größeren eine Freistil und eine Lagenstaffel. In der restlichen Zeit konnten alle noch im gesamten Schwimmhallen Bereich machen worauf sie Lust hatten Baden, Schwimmen, Springen oder Fotos mit der Unterwasserkamera aufnehmen. In der Zeit zwischen Mittag und der Ankunft des Busses gingen alle noch einmal in die Turnhalle und spielten verschiedenste Spiele wie „Merkball“, „Möhrenziehen“ oder „der Kaiser zieht durch das Land“ und zum Schluss erhielten die Mannschaften der Staffeln noch Urkunden und Fotos wurden gemacht.

Vielen Dank für das schöne Trainingslager

Amelie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.